Kinderchirurgie Lörrach
Glücklich    Gesund   Gemacht  !!!
Kinderchirurgische Notfallambulanz: +49 (0)7621 171-4040 (24 Stunden / Tag erreichbar) Tel: +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat)   |   Fax: +49 (0)7621 171-4097
Um die Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, kann es erforderlich sein Cookies zu verwenden.  Durch die weitere Nutzung der Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  © Kinderchirurgie Lörrach (www.kinderchirurgie-loerrach.de)                                                   Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Rechtshinweis  

2te Fortbildung für med. Fachangestellte

Resümee zum 2ten Fortbildungsabend für medizinische

Fachangestellte 

Das war ein gelungener Donnerstag-Abend am 26.02.2015; durch die 2te Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte; gestaltet von der Abteilung Kinderchirurgie und Pädiatrie des St. Elisabethen-Krankenhauses in Lörrach. Über sechzig Krankenschwerstern, Sprechstundenhilfen und Ärzte/innen waren gekommen um den drei hervorragenden Präsentationen zu lauschen. Nach den Begrüßungsworten durch Dr. T. Berberich (Leitender Arzt der Kinderchirurgie), eröffnete Dr. M. Franki (FA Pädiatrie) die Vortragsreihe mit dem Thema "Anaphylaktische Reaktion". Dabei ging es auch gleich ins mikrobiologische Detail mit Reaktionskaskaden über Immunglobuline und Histamin, was der Referent aber gelungen in einfachen Worten mit Fokussierung auf die essentiellen Faktoren herüberbrachte.   Der Themenkomplex wurde vom Flush, über die Urtikaria, dem Quinke-Ödem bis hin zum anaphylaktischen Schock ausgebaut und die Vermittlung der Ersthelfermaßnahmen nahe gelegt. Darauf folgte der Vortrag von Fr. Dr. K. Müller (FA Pädiatrie) mit dem Schwerpunkt "Asthma bronchiale im Kindes- und Jugendalter". Das erste und zweite Thema sind dabei stark verknüpft, weil es sich beim kindlichen Asthma bronchiale meist um eine allergisch vermittelte Reaktion handelt. Frau Dr. Müller lockerte die Präsentation mit gelungenen Geräuschbeispielen zur Auskultation und Videoclips auf, was den Vortrag sehr kurzweilig machte. Mit dem Wortwitz geladenen und anschaulichen Vortrag von Herrn Dr. T. Jamaan (FA Kinderchirurgie) wurde der krönende Abschluss des Abends eingeleitet. Bei dem Thema Wundversorgung war erkennbar, dass dieser Bereich dem Kinderchirurgen am Herzen liegt und Leidenschaft sowie Interesse in jedem Wort bebte. Von den Grundlagen der Wundversorgung über Horrorschockern des Chirurgenalltages wurden den Teilnehmern alles geboten. Der Abend ermöglichte einen großen Raum als Diskussionsforum, mit reger Teilnahme der Anwesenden. Im Anschluss konnten sich alle Beteiligten an dem herrlichen und liebevoll zubereiteten Leckereien erfreuen, welche vom St. Elisabethen-Krankenhaus gesponsert wurden. Nicht zuletzt dadurch wurde der Abend eine gelungene Veranstaltung. Bis in die späten Abendstunden wurden noch über die Vorträge und den Alltag diskutiert. Sicher haben sich viele alte Freundschaften gefestigt und auch neue Verbindungen aufgebaut. Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung in diesem Rahmen.

Einladung

Nach dem tollen Feedback auf unsere erste Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte im letzten Jahr, möchten wir in die zweite Runde gehen. Hierfür haben wir aus der Evaluation drei interessanten Themen ausgewählt. Am Donnerstag den 26. Februar 2015 werden ab 18:30 aktuelle Daten rund um die anaphylaktischen Reaktion, Asthma bronchiale, Wundbehandlung in der Pädiatrie von uns präsentiert. Die Veranstaltung wird in unserem großen Saal stattfinden. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf die rege Teilnahme und spannende Diskussionen.
Kinderchirurgie Lörrach
Glücklich    Gesund   Gemacht  !!!
Kinderchirurgische Notfallambulanz:  +49 (0)7621 171-4040 (24 Stunden / Tag erreichbar) Tel: +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat)   |   Fax: +49 (0)7621 171-4097
Um die Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, kann es erforderlich sein Cookies zu verwenden.  Durch die weitere Nutzung der Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  © Kinderchirurgie Lörrach (www.kinderchirurgie-loerrach.de)                                                              Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung / Rechtshinweis  

2te Fortbildung für

med. Fachangestellte

Resümee zum 2ten

Fortbildungsabend für

medizinische Fachangestellte 

Das war ein gelungener Donnerstag-Abend am 26.02.2015; durch die 2te Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte; gestaltet von der Abteilung Kinderchirurgie und Pädiatrie des St. Elisabethen- Krankenhauses in Lörrach. Über sechzig Krankenschwerstern, Sprechstundenhilfen und Ärzte/innen waren gekommen um den drei hervorragenden Präsentationen zu lauschen. Nach den Begrüßungsworten durch Dr. T. Berberich (Leitender Arzt der Kinderchirurgie), eröffnete Dr. M. Franki (FA Pädiatrie) die Vortragsreihe mit dem Thema "Anaphylaktische Reaktion". Dabei ging es auch gleich ins mikrobiologische Detail mit Reaktionskaskaden über Immunglobuline und Histamin, was der Referent aber gelungen in einfachen Worten mit Fokussierung auf die essentiellen Faktoren herüberbrachte.   Der Themenkomplex wurde vom Flush, über die Urtikaria, dem Quinke-Ödem bis hin zum anaphylaktischen Schock ausgebaut und die Vermittlung der Ersthelfermaßnahmen nahe gelegt. Darauf folgte der Vortrag von Fr. Dr. K. Müller (FA Pädiatrie) mit dem Schwerpunkt "Asthma bronchiale im Kindes- und Jugendalter". Das erste und zweite Thema sind dabei stark verknüpft, weil es sich beim kindlichen Asthma bronchiale meist um eine allergisch vermittelte Reaktion handelt. Frau Dr. Müller lockerte die Präsentation mit gelungenen Geräuschbeispielen zur Auskultation und Videoclips auf, was den Vortrag sehr kurzweilig machte. Mit dem Wortwitz geladenen und anschaulichen Vortrag von Herrn Dr. T. Jamaan (FA Kinderchirurgie) wurde der krönende Abschluss des Abends eingeleitet. Bei dem Thema Wundversorgung war erkennbar, dass dieser Bereich dem Kinderchirurgen am Herzen liegt und Leidenschaft sowie Interesse in jedem Wort bebte. Von den Grundlagen der Wundversorgung über Horrorschockern des Chirurgenalltages wurden den Teilnehmern alles geboten. Der Abend ermöglichte einen großen Raum als Diskussionsforum, mit reger Teilnahme der Anwesenden. Im Anschluss konnten sich alle Beteiligten an dem herrlichen und liebevoll zubereiteten Leckereien erfreuen, welche vom St. Elisabethen-Krankenhaus gesponsert wurden. Nicht zuletzt dadurch wurde der Abend eine gelungene Veranstaltung. Bis in die späten Abendstunden wurden noch über die Vorträge und den Alltag diskutiert. Sicher haben sich viele alte Freundschaften gefestigt und auch neue Verbindungen aufgebaut. Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung in diesem Rahmen.

Einladung

Nach dem tollen Feedback auf unsere erste Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte im letzten Jahr, möchten wir in die zweite Runde gehen. Hierfür haben wir aus der Evaluation drei interessanten Themen ausgewählt. Am Donnerstag den 26. Februar 2015 werden ab 18:30 aktuelle Daten rund um die anaphylaktischen Reaktion, Asthma bronchiale, Wundbehandlung in der Pädiatrie von uns präsentiert. Die Veranstaltung wird in unserem großen Saal stattfinden. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf die rege Teilnahme und spannende Diskussionen.