Kinderchirurgie Lörrach
Glücklich    Gesund   Gemacht  !!!
Kinderchirurgische Notfallambulanz: +49 (0)7621 171-4040 (24 Stunden / Tag erreichbar) Tel: +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat)   |   Fax: +49 (0)7621 171-4097
Um die Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, kann es erforderlich sein Cookies zu verwenden.  Durch die weitere Nutzung der Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  © Kinderchirurgie Lörrach (www.kinderchirurgie-loerrach.de)                                                   Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Rechtshinweis  

Ambulante Operation

Liebe Eltern

bei Ihrem Kind ist eine ambulante Operation geplant. Das bedeutet, dass Ihr Kind nach dem Eingriff am gleichen Tag wieder nach Hause gehen kann. Dieses Merkblatt enthält einige allgemeine Hinweise und wichtige spezielle Informationen für Ihr Kind. Es ersetzt selbstverständlich nicht das ausführliche persönliche Gespräch, das wir zusammen vor der Operation führen. Druckversion Telefonnummern: Notfall-/Ambulanz:   +49 (0) 7621 171 4040 Station Bären:   +49 (0) 7621 171 4146 Station Hasen:   +49 (0) 7621 171 4143 Sekretariat:   +49 (0) 7621 171 4046 Pforte Kinderklinik:   +49 (0) 7621 171 0 DRK Rettungsdienst:   +40 (0) 7621 19222 * Soweit personenbezogene Bezeichnungen in männlicher Form aufgeführt sind, beziehen sie sich auf beide Geschlechter in gleicher Weise

Voruntersuchung

In der Regel am Tag vor der geplanten Operation kommen Sie mit Ihrem Kind zur Voruntersuchung. Bei diesem Termin wird im Gespräch mit dem Kinderchirurgen/Kinderorthopäden und dem Narkosearzt der Ablauf des Operationstages mit Ihnen besprochen. Sie erfahren, wann Sie am OP Tag in der Klinik eintreffen sollen und ab wann Ihr Kind das letzte Mal essen und trinken darf. Eventuell markieren wir mit einem Farbstift die Körperseite der Operation bei Ihrem Kind. Das ist wichtig zum Zeitpunkt der Voruntersuchung Ihr Kind muss fieber- und infektfrei sein Ihr Kind sollte in den letzten 2 Wochen keine Impfung erhalten haben Wir benötigen einen stationären Einweisungsschein Sie haben die OP- Einverständniserklärung und den Narkosebogen zu Hause ausgefüllt und mitgebracht. Bringen Sie den Allergiepass, Herzpass etc. mit, falls vorhanden Bitte besorgen Sie auch z.B. Bepanthen Salbe im voraus wenn bei Ihrem Kind eine Beschneidung durchgeführt wird.

Der OP Tag

Achten Sie bitte darauf dass Ihr Kind nach den Ihnen mitgeteilten Zeiten nichts mehr isst oder trinkt. Waschen Sie Ihr Kind, besonders im Operationsbereich, denn das vermindert das Infektionsrisiko. Was sollen Sie mitbringen: Bequeme Kleidung, Schlafanzug, ( Jogginghose ) evt. Ersatzkleider Wasch und Pflegesachen (Pampers), wie Sie es gewohnt sind Lieblingsspielzeug, Kuscheltier, Buch, Game-Boy etc. Noch etwas! Am OP –Tag kann es aufgrund von Notfall-Operationen oder ungeplanten Verlängerungen der vorausgehenden Operation gelegentlich zu Verzögerungen kommen. Alle Ärzte und das Pflegepersonal sind bemüht, dass die Operationen möglichst nach Plan und reibungslos vonstatten gehen. Wir bitten Sie und Ihr Kind daher um Verständnis und Geduld, falls dieser geplante Ablauf einmal nicht möglich sein sollte.  Generell gilt: Bis 6 Stunden vor der Operation essen, Muttermilch bis 4 Stunden vor der Operation – bis 2 Stunden vor der Operation Tee und/oder Wasser trinken – danach nichts mehr einnehmen. In bestimmten Fällen können Sie mit Ihrem Kind auch direkt am Operationstag in der Früh ins Krankenhaus kommen. Das haben wir dann im Vorgespräch mit Ihnen so vereinbart. Sie müssen dann unbedingt am Tag vor der Operation um 16°° Uhr in der Kinderambulanz anrufen, um Ihre Eintrittszeit und die Nüchternzeiten zu erfahren: +49 (0) 7621 171 4040 Begleiten Sie Ihr Kind bitte mit maximal 2 erwachsenen Personen, damit sich auf dem Nachhauseweg einer von Ihnen um den kleinen Patienten kümmern kann.   Melden Sie sich bitte zunächst in der Kinderambulanz. Von dort werden Sie dann auf die Tageschirurgische Abteilung geschickt (IMC). Dort werden Sie und ihr Kind vor und nach dem Eingriff von einer Pflegefachkraft betreut. Von ihr wird Ihr Kind nun ein Beruhigungszäpfchen bzw. eine Tablette oder Saft erhalten. Sie können Ihr Kind bis zur Tür des Operationssaales begleiten.

Nach der Operation

Nach der Operation kommt Ihr Kind in den Aufwachraum, wo Sie bereits wieder an seinem Bett sitzen können, bzw. Ihr Kind wieder auf den Arm nehmen können. Wenn Ihr Kind richtig wach ist, darf es zunächst etwas trinken und dann auch eine Kleinigkeit essen. Nach einiger Zeit kommen der Narkosearzt und der Chirurg bei dem kleinen Patienten vorbei. Wenn Ihr Kind das Trinken und Essen gut vertragen hat, der Verband in Ordnung ist und keine Schmerzen bestehen, können Sie zusammen wieder nach Hause fahren. Sie bekommen einen Brief für Ihren Kinderarzt mit, der alle wichtigen Informationen enthält.

Zu Hause

Für die Nachbehandlung zuhause ist folgendes zu beachten: In den ersten 2-3 Tagen nach der Operation braucht Ihr Kind regelmäßig Schmerzmedikamente. Diese sollten nach Packungsanleitung verabreicht werden, in der Regel 3 x täglich. Die Medikamente welche wir empfehlen erfahren Sie spätestens am Tag der Voruntersuchung. Zu Hause sollte das Kind ruhen und benötigt zumindest die ersten ein bis zwei Tage intensive Betreuung. Normalerweise kann Ihr Kind am Folgetag wieder duschen, Baden ist in der Regel nach 1 Woche wieder möglich. Nach zwei bis drei Tagen sollten Sie einen Kontrolltermin beim Kinderarzt vereinbaren zur Wundkontrolle. Falls Fäden zu entfernen sind, werden wir Ihnen den Zeitpunkt dafür mitteilen. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind regelmäßig (nach unserer Verordnung) ein Schmerzmittel zu verabreichen!

Zentrum für Kinder- und

Jugendmedizin

St. Elisabethen Krankenhaus gGmbH Feldbergstraße 15, 79539 Lörrach Telefon: +49 (0)7621 171-0 (Pforte) Abteilung Kinderchirurgie (Section of padiatric surgery) Chefarzt: Dr. Tobias Berberich Telefon:  +49 (0)7621 171-4040 (Ambulanz) +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat) Fax: +49 (0)7621 171-4097 Für Verbesserungsvorschläge und Anregungen im ambulanten, medizinischen und stationären Bereich sendet bitte eine Mail an: kinderchirurgie@drberberich.de
Kinderchirurgie Lörrach
Glücklich    Gesund   Gemacht  !!!
Kinderchirurgische Notfallambulanz:  +49 (0)7621 171-4040 (24 Stunden / Tag erreichbar) Tel: +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat)   |   Fax: +49 (0)7621 171-4097
Um die Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, kann es erforderlich sein Cookies zu verwenden.  Durch die weitere Nutzung der Internetseiten der Kinderchirurgie Lörrach stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  © Kinderchirurgie Lörrach (www.kinderchirurgie-loerrach.de)                                                              Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung / Rechtshinweis  

Ambulante Operation

Liebe Eltern

bei Ihrem Kind ist eine ambulante Operation geplant. Das bedeutet, dass Ihr Kind nach dem Eingriff am gleichen Tag wieder nach Hause gehen kann. Dieses Merkblatt enthält einige allgemeine Hinweise und wichtige spezielle Informationen für Ihr Kind. Es ersetzt selbstverständlich nicht das ausführliche persönliche Gespräch, das wir zusammen vor der Operation führen. Druckversion Telefonnummern: Notfall-/Ambulanz:   +49 (0) 7621 171 4040 Station Bären:   +49 (0) 7621 171 4146 Station Hasen:   +49 (0) 7621 171 4143 Sekretariat:   +49 (0) 7621 171 4046 Pforte Kinderklinik:   +49 (0) 7621 171 0 DRK Rettungsdienst:   +40 (0) 7621 19222 * Soweit personenbezogene Bezeichnungen in männlicher Form aufgeführt sind, beziehen sie sich auf beide Geschlechter in gleicher Weise

Voruntersuchung

In der Regel am Tag vor der geplanten Operation kommen Sie mit Ihrem Kind zur Voruntersuchung. Bei diesem Termin wird im Gespräch mit dem Kinderchirurgen/Kinderorthopäden und dem Narkosearzt der Ablauf des Operationstages mit Ihnen besprochen. Sie erfahren, wann Sie am OP Tag in der Klinik eintreffen sollen und ab wann Ihr Kind das letzte Mal essen und trinken darf. Eventuell markieren wir mit einem Farbstift die Körperseite der Operation bei Ihrem Kind. Das ist wichtig zum Zeitpunkt der Voruntersuchung Ihr Kind muss fieber- und infektfrei sein Ihr Kind sollte in den letzten 2 Wochen keine Impfung erhalten haben Wir benötigen einen stationären Einweisungsschein Sie haben die OP- Einverständniserklärung und den Narkosebogen zu Hause ausgefüllt und mitgebracht. Bringen Sie den Allergiepass, Herzpass etc. mit, falls vorhanden Bitte besorgen Sie auch z.B. Bepanthen Salbe im voraus wenn bei Ihrem Kind eine Beschneidung durchgeführt wird.

Der OP Tag

Achten Sie bitte darauf dass Ihr Kind nach den Ihnen mitgeteilten Zeiten nichts mehr isst oder trinkt. Waschen Sie Ihr Kind, besonders im Operationsbereich, denn das vermindert das Infektionsrisiko. Was sollen Sie mitbringen: Bequeme Kleidung, Schlafanzug, ( Jogginghose ) evt. Ersatzkleider Wasch und Pflegesachen (Pampers), wie Sie es gewohnt sind Lieblingsspielzeug, Kuscheltier, Buch, Game- Boy etc. Noch etwas! Am OP –Tag kann es aufgrund von Notfall- Operationen oder ungeplanten Verlängerungen der vorausgehenden Operation gelegentlich zu Verzögerungen kommen. Alle Ärzte und das Pflegepersonal sind bemüht, dass die Operationen möglichst nach Plan und reibungslos vonstatten gehen. Wir bitten Sie und Ihr Kind daher um Verständnis und Geduld, falls dieser geplante Ablauf einmal nicht möglich sein sollte.  Generell gilt: Bis 6 Stunden vor der Operation essen, Muttermilch bis 4 Stunden vor der Operation – bis 2 Stunden vor der Operation Tee und/oder Wasser trinken – danach nichts mehr einnehmen. In bestimmten Fällen können Sie mit Ihrem Kind auch direkt am Operationstag in der Früh ins Krankenhaus kommen. Das haben wir dann im Vorgespräch mit Ihnen so vereinbart. Sie müssen dann unbedingt am Tag vor der Operation um 16°° Uhr in der Kinderambulanz anrufen, um Ihre Eintrittszeit und die Nüchternzeiten zu erfahren: +49 (0) 7621 171 4040 Begleiten Sie Ihr Kind bitte mit maximal 2 erwachsenen Personen, damit sich auf dem Nachhauseweg einer von Ihnen um den kleinen Patienten kümmern kann.   Melden Sie sich bitte zunächst in der Kinderambulanz. Von dort werden Sie dann auf die Tageschirurgische Abteilung geschickt (IMC). Dort werden Sie und ihr Kind vor und nach dem Eingriff von einer Pflegefachkraft betreut. Von ihr wird Ihr Kind nun ein Beruhigungszäpfchen bzw. eine Tablette oder Saft erhalten. Sie können Ihr Kind bis zur Tür des Operationssaales begleiten.

Nach der Operation

Nach der Operation kommt Ihr Kind in den Aufwachraum, wo Sie bereits wieder an seinem Bett sitzen können, bzw. Ihr Kind wieder auf den Arm nehmen können. Wenn Ihr Kind richtig wach ist, darf es zunächst etwas trinken und dann auch eine Kleinigkeit essen. Nach einiger Zeit kommen der Narkosearzt und der Chirurg bei dem kleinen Patienten vorbei. Wenn Ihr Kind das Trinken und Essen gut vertragen hat, der Verband in Ordnung ist und keine Schmerzen bestehen, können Sie zusammen wieder nach Hause fahren. Sie bekommen einen Brief für Ihren Kinderarzt mit, der alle wichtigen Informationen enthält.

Zu Hause

Für die Nachbehandlung zuhause ist folgendes zu beachten: In den ersten 2-3 Tagen nach der Operation braucht Ihr Kind regelmäßig Schmerzmedikamente. Diese sollten nach Packungsanleitung verabreicht werden, in der Regel 3 x täglich. Die Medikamente welche wir empfehlen erfahren Sie spätestens am Tag der Voruntersuchung. Zu Hause sollte das Kind ruhen und benötigt zumindest die ersten ein bis zwei Tage intensive Betreuung. Normalerweise kann Ihr Kind am Folgetag wieder duschen, Baden ist in der Regel nach 1 Woche wieder möglich. Nach zwei bis drei Tagen sollten Sie einen Kontrolltermin beim Kinderarzt vereinbaren zur Wundkontrolle. Falls Fäden zu entfernen sind, werden wir Ihnen den Zeitpunkt dafür mitteilen. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind regelmäßig (nach unserer Verordnung) ein Schmerzmittel zu verabreichen!

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

St. Elisabethen Krankenhaus gGmbH Feldbergstraße 15, 79539 Lörrach Telefon: +49 (0)7621 171-0 (Pforte) Abteilung Kinderchirurgie (Section of padiatric surgery) Chefarzt: Dr. Tobias Berberich Telefon:  +49 (0)7621 171-4040 (Ambulanz) +49 (0)7621 171-4046 (Sekretariat) Fax: +49 (0)7621 171-4097 Für Verbesserungsvorschläge und Anregungen im ambulanten, medizinischen und stationären Bereich sendet eine Mail an: kinderchirurgie@drberberich.de